Home | News | Scheidungskrieg mit Stichsäge & Flex: Perfektes virales Guerilla-Marketing

Scheidungskrieg mit Stichsäge & Flex: Perfektes virales Guerilla-Marketing

In den letzten 2 Tagen ging das oben eingeblendete Video „für laura“ durch fast alle Medien. Auf den ersten Blick scheint es die Rache eines enttäuschten Ehemanns zu sein, der die Gütertrennung sehr wörtlich nimmt. Unserer Meinung nach aber handelt es sich ganz klar um Guerilla-Marketing, ein Viral.

Video „für laura“ ist ein Viral

Also, die Ausgangslage ist diese: Der User der.Juli bietet auf ebay alle seine in die Hälfte geschnittenen Dinge per Auktion zum Kauf an, wie er das ganze gemacht hat, zeigt er im dazugehörigen Video. Und das ging die letzten Tage durch die Decke, aktuell hat es nach nur 3 Tagen sage und schreibe 3.231.319 Views. Das ist ein ordentlicher Wert.

Doch die Frage ist ob das wirklich jemand macht? Gewiss gibt es Menschen die genau solch eine Aktion durchziehen würden. Aber nicht so, und wir meinen zu wissen warum…

Virales Guerilla-Marketing in Perfektion

Es gibt wirklich ein paar Hinweise dazu, dass das Video, die Auktionen bei ebay und die komplette Aktion doch „nur“ bzw. eine sehr gute Guerilla-Marketing Aktion ist. Dafür gibt es verschiedene Hinweise:

  • Alle Maschinen sind Bosch Elektrowerkzeuge
    Gut, wir können uns täuschen, aber zumindest die Stichsäge ist eine Bosch PST 900 PEL, das ist fast sicher. Der Einhandwinkelschlöeifer dürfte ein älterer 125mm-Winkelschleifer sein, der Zweihandwinkelschleifer ist wohl ein PWS 1900. Das ist kein Beweis, das ist uns klar, aber dennoch ein Hinweis.
  • Der Ebay-Account
    Der derJuli Ebay-Account ist zwar schon sehr alt (am 13.05.2002 erstellt), dennoch schint in den letzten 12 Monaten nichts auf dem Account passiert zu sein. Keine Bewertungen in der letzten Zeit abgegeben, aber auch keine erhalten. Was hat der gute Mann im letzten Jahr getan? Davor hat er ebay ja recht regelmäßig genutzt, doch in der Zeit wohl garnicht…
  • Der Youtube-Account
    Tja, der Youtube-Account ist augenscheinlich wohl das auffälligste an der ganzen Geschichte. Denn dieser wurde erst wenige Tage vor Veröffentlichung des besagten Videos eingerichtet. Wie kommt es, dass ein Mann in diesem Alter (wir schätzen ihn mal auf mitte 40, jetzt auf einmal seine Freude an Ebay entdeckt?
  • Das Video selbst
    Irgendwie ist das Video zum einen zu dilletantisch, zum anderen sind die Kamera-Einstellungen doch irgendwie zu gut. Gewollte Rechtschreib- bzw. Grammatik-Fehler? Warum schneidet er das Bett komplett durch und als letztes die Stange, die von der Einstellung her am besten passt? Würde man in seiner Wut über die zukünftige Ex-Frau nicht einfach vorne und oben anfangen und nicht genau dort enden?
  • Die Ebay-Bilder
    Irgendwie sind die Bilder der einzelnen Auktionen doch zu „schön“, oder? Gute Belichtung, guter Bildausschnitt. Auch sind die Dinge selbst zu perfekt geschnitten. Sollte das nicht alles nach der Behandlung mit Stichsäge und Flex nicht etwas zerstörter aussehen?
    Auch sind die Dinge zum Verkauf angeboten werden, einfach zu perfekt hindrappiert, das sieht zu sehr nach professioneller Fotografie aus…
  • Warum macht Ebay da mit?
    Zwar bekommt Ebay mit dieser Aktion sehr viel Aufmerksamkeit, doch rechtlich gesehen würde sich das Auktionshaus strafbar machen, weil es eine Straftat unterstützt. Und die Straftat besteht darin, dass der.Juli das Eigentum seiner Noch-Frau mutwillig zerstört, und das ist Sachbeschädigung. Mindestens. Aber ich bin kein Jurist.
  • Das Auto / der Opel Corsa
    Warum teilt er das Auto so? Warum nicht der Länge nach?

Also alles in allem doch eine virale Werbe-Aktion? Fraglich bleibt nur, wer wohl dahinter steckt… Vielleicht Bosch, ein Online-Shop, Ebay selbst oder vielleicht sogar ein klassischer Baumarkt? Was meint ihr?

UPDATE: Also doch eine PR-Aktion. Die Deutsche Anwaltsauskunft hat sich das alles augedacht, um darauf aufmerksam zu machen, dass bei Scheidungen es doch recht ruppig zugehen kann und man sich vor der Ehe lieber durch einen Ehevertrag absichern sollte.

About Uwe

Uwe ist Autor und Gründer der Heimwerkerbude - Hauptsächlich für die Bereiche Schnäppchen, Testberichte und Umzug zuständig.

Auch interressant

Roboter mauert Haus

Roboter mauert ganzes Haus in 48 Stunden

Was dieser Roboter kann, kann kein Handwerker oder Heimwerker: ein ganzes Haus mauern in nur …

Wäschespinne

Was ist beim Kauf einer Wäschespinne zu beachten?

Wäsche hat jeder Mensch, egal ob man alleinstehend ist, als Paar zusammenlebt oder eine Familie …

One comment

  1. Aus die Idee muss man erst mal kommen *lach* ich hätte das Auto auch in der Länge geteilt.
    Das vordere Stück ist natürlich viel mehr wert und würde vor Gericht nicht bestehen :).

    Das er sein Ebay Account nie benutzt hat, ist denke ich mal das er auch nie ein Grund dafür hatte etwas zu verkaufen. Ich finde die Punkte oben die du angesprochen hast passen genau um das Video für echt zu halten, Bosch ist halt das meistverkaufte E-werkzeug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.