Home | Energie sparen | LED Leuchtmittel: 10 Fakten die Du über LED Lampen wissen musst
LED-Leuchtmittel

LED Leuchtmittel: 10 Fakten die Du über LED Lampen wissen musst

LED Leuchtmittel bieten für Privathaushalte die einfachste und günstigste Möglichkeit, die Stromkosten zu senken. So kann man beim kompletten Einsatz von LED Leuchtmitteln bis zu 90% der Kosten für Beleuchtung sparen, wenn man es nur konsequent genug macht.

In nahezu jede Lampe passt ein LED Leuchtmittel

Die alten und stromfressenden Standard-Glühbirnen oder die ungeliebten Stromsparlampen mit LED Leuchtmittel zu ersetzen ist ganz einfach, der Fachhandel bietet nahezu für jeden Einsatz und mit jeder Fassung LED Glühbirnen an.

So sind die großen und kleinen Schraubsockel wie E27 und E14 in verschiedensten Varianten sowie Steck- und Bajonett-Sockel wie GU10, MR16, MR11, B22, G9 und G4 im Handel erhältlich. So können nahezu alle Glühbirnen im Haushalt durch LED Leuchtmittel ersetzt werden.

Auch Beleuchtungen im Bad oder Küche in denen moderne Strahler mit Halogen-Lampen zum Einsatz kommen, können durch Leuchtmittel mit LED-Technologie erstezt werden. Außerdem gibt es spezielle dimmbare LED-Glühbirnen die dann auch im Wohnbereich bei der indirekten Beleuchtung eingesetzt werden können.

10 Fakten über LED Glühbirnen

Über LED Lampen bzw. LED Leuchtmittel ist viel Halbwissen im Umlauf. Und da jede neue Technik auch ein wenig Skepsis verursacht, wollen wir hier einmal mit 10 harten Fakten zur LED Lampe mit falschem Wissen aufräumen:

  1. Im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen sparen LEDs bis zu 90 % der Energie ein
  2. Der Umstieg auf LED-Technologie amortisiert sich nach ca. 1-2 Jahre
  3. LEDs haben eine Lebensdauer von 50.000 bis 100.000 Stunden
  4. LEDs entwickeln so gut wie keine Wärme, sodass man sie auch in der Nähe von Möbeln und Stoffen einsetzen kann
  5. LED Leuchtmittel können in Bezug auf Helligkeit und Ausleuchtung mit jeder anderen Lichtquelle mithalten
  6. LEDs sind unempfindlicher gegen Erschütterungen, Vibrationen und leichte Stöße als herkömmliche Glühbirnen
  7. LEDs erreichen sofort nach dem Einschalten 100 % ihrer Lichtleistung
  8. LED-Licht enthält keine Ultraviolett- und Infrarotanteile und kann daher auch zur Beleuchtung empfindlicher Oberflächen eingesetzt werden.
  9. LEDs werden mit Klein-/Schutzspannung betrieben und sind daher auch im Fehlerfall äußerst sicher
  10. Durchbrennen wie bei Glüh- oder Halogenlampen ist bei LED Leuchtmitteln praktisch ausgeschlossen.

90% Strom sparen mit LED

Das beste Argument aber defekte Glühbirnen durch LED Leuchtmittel zu ersetzen, ist auf jeden Fall die zu erwartende Strom-Einsparung von bis zu 90%. Durch diese Einsparung haben sich dann auch recht schnell (ca. nach 1-2 Jahre) die Anschaffungskosten einer LED-Glühlampe gerechnet und amortisiert.

LED Leuchtmittel sind sparsam
Soviel sparen effiziente Lampen – Quelle: www.stromeffizienz.de

About Uwe

Uwe ist Autor und Gründer der Heimwerkerbude - Hauptsächlich für die Bereiche Schnäppchen, Testberichte und Umzug zuständig.

Auch interressant

70 % Strom sparen beim Kühlschränken & Gefrierschränken

Ein Austausch von alten Kühl- und Gefriergeräten lohnt sich doppelt, denn Neugeräte mit der besten …

Geld sparen im Haushalt: Die 10 größten Energiespar-Irrtümer

Energiesparen dem Geldbeutel und der Umwelt zuliebe ist sinnvoll und notwendig. Doch bei der Frage, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.